Experimentieren verbindet.

Die Spielregeln der Naturwissenschaften

Weiterbildung für Grundschullehrkräfte

 

Experimentieren im Sachunterricht - kompetenzorientiert unterrichten und naturwissenschaftliche Basiskonzepte vermitteln (Schwerpunkt Sprachförderung)

Die Weiterbildung „Die Spielregeln der Naturwissenschaften“ stellt drei naturwissenschaftliche Basiskonzepte für die Grundschule vor und liefert Anregungen, wie diese im Unterricht theoretisch und praktisch vermittelt werden können. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auch auf das Thema Sprachförderung im Sachunterricht gelegt.

Methode

Am Beispiel ausgewählter Versuchsreihen, die die für Grundschulen definierten naturwissenschaftlichen Basiskonzepte illustrieren, erwerben die Teilnehmer Fachkenntnisse und testen gleichzeitig den kompetenzorientieren Einsatz der Versuche im Unterricht. Sie erarbeiten außerdem eine Methode, mit der Grundschulkinder dabei handlungsorientiert ihre Sprachkompetenz erweitern.

Der Referent des Workshops, Mario Spies, leitet seit 1995 die Grundschule Landkern in der Nähe von Koblenz. Von 2007 bis 2013 war er Landeskoordinator des Projekts  „SINUS an Grundschulen - Steigerung der Effizienz mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts“ in Rheinland-Pfalz. Er engagiert sich außerdem als Vorstandsmitglied in dem europaweiten Lehrernetzwerk Science on Stage für innovative Unterrichtskonzepte für die Primarstufe.


Termine

Weiterbildung für Grundschullehrkräfte

Darmstadt | Donnerstag, 2. November 2017

Die Spielregeln der Naturwissenschaften

Uhrzeit: 14 bis 17 Uhr, Mittagsimbiss ab 13:30 Uhr
Ort: two4science GmbH, Reuterallee 8, 64297 Darmstadt

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, inkl. Imbiss und Getränke. Die Weiterbildung wird vom Verband der chemischen Industrie (VCI) Hessen unterstützt und ist bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert.

Infoblatt zur Weiterbildung (PDF)

zur Anmeldung

 

Anfahrtsbeschreibung


Weiterbildung Spielregeln der Naturwissenschaften

HessenChemie-Blog

Zur Weiterbildung „Spielregeln der Naturwissenschaften” ist ein Blogbeitrag bei der HessenChemie erschienen.

mehr erfahren

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

 

Foto Angela Bausch

Angela Bausch
Organisation
Mo. – Fr. von 9:00 bis 13:00 Uhr
Telefon: +49 6151 5016722
Telefax: +49 6151 5016724
info@science-camp.de

Veranstaltungen für Pädagogen

 

Experimentieren mit H2O und Co.

Weiterbildung für Grundschullehrkräfte

Auch im Jahr 2018 bietet die BASF wieder die Fortbildungen Experimentieren mit H2O & Co. Sie umfassen drei halbtägige Veranstaltungen im BASF Kids' Lab in Ludwigshafen.

Infos und Anmeldung

News

 
07.02.18

Spendenbaum two4science

Im Sinne der Nachhaltigkeit setzt sich two4science für die Lebens- und Luftqualität in Darmstadt ein: Das Unternehmen übernimmt in der Nähe seines Büros in Eberstadt im Rahmen der Baumspenden-Aktion die Patenschaft für eine Esche.

06.02.18

Forscherwerkstatt

Forscherspaß und Entdeckerfreude, das garantierte die Forscherwerkstatt im Bayer-Schülerlabor „Baylab“ in Leverkusen. An acht Forscherstationen experimentierten Erwachsene und Kinder im Rahmen des Baylab-Sonntags. Es herrschte reger Andrang, so dass keine Forscherkiste lange auf das nächste Team warten musste.

22.11.17

Weiterbildung Experiment Spritze

In heterogenen Lerngruppen gewinnt die Sprachförderung immer mehr an Bedeutung. Beim Experimentieren im Sachunterricht lassen sich nicht nur Fachkompetenzen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vermitteln. Vielmehr bietet das gemeinsame Experimentieren ideale Sprachanlässe, stärkt soziale Kompetenzen und beeinflusst viele überfachliche Kompetenzen und Basiskompetenzen. Im Rahmen der Weiterbildung „die Spielregeln der Naturwissenschaften“ experimentierten 15 Grundschullehrerinnen gemeinsam und erhielten praktische Tipps für den Alltag in Sachen fächerübergreifender Sprachförderung.

11.10.17

Technik erleben

Im Rahmen des Projekts „TechnikErleben“ sammeln Schüler beim Experimentieren und Tüfteln erste Erfahrungen in der Berufswelt Elektro und Metall.

06.10.17

Experimente hoch drei

Die Chemieverbände Hessen boten bereits zum vierten Mal zusammen mit dem Hessischen Kultusministerium die Fortbildung für Lehrkräfte aus Grundschulen sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus den Betreuungsbereichen an. 200 Grundschullehrkräfte experimentierten gemeinsam im Festsaal am Campus Westend der Goethe-Universität. Hessens Kultusminister Professor Dr. R. Alexander Lorz übernahm erneut die Schirmherrschaft.

 

Krabbler Two4Science