Experimentieren verbindet.


Die 10-Sekunden-Stoppuhr

Weiterbildung für Grundschullehrkräfte

 

Experimentieren im Sachunterricht - kompetenzorientiert unterrichten und Teamarbeit beurteilen

Was bedeutet kompetenzorientiertes Unterrichten, wenn es um naturwissenschaftliches Experimentieren im Sachunterricht geht? Wie vermittelt man Grundschulkindern, effektiv im Team zusammenzuarbeiten und wie beurteilt oder benotet man entsprechende Leistungen? 

Der Workshop „Die 10-Sekunden-Stoppuhr“ vermittelt, wie Lehrkräfte im Sachunterricht neben kognitiven und praktischen auch motivationale, selbststeuernde und soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten ihrer Schüler fördern. Das Ziel: Mit dem erworbenen Wissen und Können sind die Schüler in der Lage, Aufgaben in Transfersituationen – kompetent – zu lösen, so wie es moderne Rahmenpläne für den Sachunterricht fordern.

Methode

Die Teilnehmer des Workshops experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien im Team. Dabei verwenden Sie Feedback-Bögen, die eine ökonomische Steuerung, Beurteilung und Bewertung von Gruppenarbeit ermöglichen.

Der Referent des Workshops, Mario Spies, leitet seit 1995 die Grundschule Landkern in der Nähe von Koblenz. Von 2007 bis 2013 war er Landeskoordinator des Projekts  „SINUS an Grundschulen - Steigerung der Effizienz mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts“ in Rheinland-Pfalz. Er engagiert sich außerdem als Vorstandsmitglied in dem europaweiten Lehrernetzwerk Science on Stage für innovative Unterrichtskonzepte für die Primarstufe.


Termine

Aktuelle Veranstaltungen kündigen wir an dieser Stelle an.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin

 

Foto Dr. Ute Hänsler

Dr. Ute Hänsler
Geschäftsführung
Telefon: +49 641 9698570
haensler@two4science.de

Veranstaltungen für Pädagogen

 

Experimentieren mit H2O und Co.

Weiterbildung für Grundschullehrkräfte

Regelmäßig bietet die BASF die Fortbildungen Experimentieren mit H2O & Co. Sie umfassen drei halbtägige Veranstaltungen im BASF Kids' Lab in Ludwigshafen.

Infos und Anmeldung

News

 
19.06.19

two4science beim Stadtradeln dabei - denn radeln verbindet

Anfang Mai kam von meiner Kollegin die Frage „wollen wir von two4science beim Stadtradeln Darmstadt mitmachen?“ Ohne zu überlegen sagte ich spontan zu. Für eine gute Sache kann man schon mal in die die Pedale treten.

28.05.19

Warum leuchten Textmarker? Kann man sich an Glühwürmchen verbrennen? Und woraus besteht eigentlich Sonnenschein? Diese und andere Phänomene erforschten neugierige Jungforscher sowie ihre Eltern mittels Vorführ- und Mitmachexperimenten an der Technischen Universität in Darmstadt am 15.12.2018. Jetzt steht die Mitmachvorlesung in vollem Umfang zum Anschauen im Internet bereit.

05.04.19

BoysDay

Pünktlich um 9 Uhr morgens stehen Vincent und Lukas vor der Werkstatttür von two4science. Die beiden haben sich bei uns für den Boys’ Day beworben und werden einen Vormittag lang mit mir an der Entwicklung neuer Experimente arbeiten.

02.04.19

Naturwissenschaften entdecken

Ein Zappelfisch, eine Schaumschlägerei und jede Menge Tintenzauber – ungewöhnliche Experimente mit Alltagsbezug stehen im Mittelpunkt von neuen Unterrichtsmaterialien für das Fach Naturwissenschaften – kurz NaWi – in 5. und 6. Klassen aller Schulformen. two4science hat die kostenlosen Materialien für den Fonds der Chemischen Industrie erstellt.

25.03.19

Umweltdiplom

Über das Gas Kohlenstoffdioxid und seinen Einfluss auf unser Klima ist aktuell viel zu hören. Doch wie genau entsteht das Gas? In welchen Stoffen ist es gebunden? Diesen Fragen gingen zwölf Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse in der Eberstädter Werkstatt von two4science nach.

 

Krabbler Two4Science