Experimentieren verbindet.

Forscherabenteuer in Leverkusen

Forscherwerkstatt

Forscherspaß und Entdeckerfreude, das garantierte die Forscherwerkstatt im Bayer-Schülerlabor „Baylab“ in Leverkusen. An acht Forscherstationen experimentierten Erwachsene und Kinder im Rahmen des Baylab-Sonntags. Es herrschte reger Andrang, so dass keine Forscherkiste lange auf das nächste Team warten musste.

„Unglaublich, das funktioniert“, hallte ein Begeisterungsruf durchs Foyer. Wieder hatte ein Kind es geschafft, sich mit seinem Stuhl selbst hochzuheben - nur ein Luftkissen war nötig dazu.

Ruhe und Geschicklichkeit erforderte die Station „schwebende Seifenblasen“: Mit etwas Übung ließen sich die Seifenblasen direkt in den großen Glaszylinder pusten. Dort schwebten sie wie von Zauberhand auf dem unsichtbaren See aus Kohlenstoffdioxid.

Auch das Körperpuzzle faszinierte. Die Frage, wo Leber, Herz und Nieren ihren Platz haben, begeisterte alle Generationen. „Das ist eine Herausforderung für Jung und Alt“, fasste ein Besucher seine Eindrücke zusammen.

Die Jüngsten waren vor allem fasziniert vom Salzseemonster. Sie beobachteten konzentriert, wie es aus der Wassertiefe auftauchte.

 

weitere News

Datum: 
Dienstag, 06. Februar, 2018
 

 

News

 
07.02.18

Spendenbaum two4science

Im Sinne der Nachhaltigkeit setzt sich two4science für die Lebens- und Luftqualität in Darmstadt ein: Das Unternehmen übernimmt in der Nähe seines Büros in Eberstadt im Rahmen der Baumspenden-Aktion die Patenschaft für eine Esche.

06.02.18

Forscherwerkstatt

Forscherspaß und Entdeckerfreude, das garantierte die Forscherwerkstatt im Bayer-Schülerlabor „Baylab“ in Leverkusen. An acht Forscherstationen experimentierten Erwachsene und Kinder im Rahmen des Baylab-Sonntags. Es herrschte reger Andrang, so dass keine Forscherkiste lange auf das nächste Team warten musste.

22.11.17

Weiterbildung Experiment Spritze

In heterogenen Lerngruppen gewinnt die Sprachförderung immer mehr an Bedeutung. Beim Experimentieren im Sachunterricht lassen sich nicht nur Fachkompetenzen und naturwissenschaftlichen Grundlagen vermitteln. Vielmehr bietet das gemeinsame Experimentieren ideale Sprachanlässe, stärkt soziale Kompetenzen und beeinflusst viele überfachliche Kompetenzen und Basiskompetenzen. Im Rahmen der Weiterbildung „die Spielregeln der Naturwissenschaften“ experimentierten 15 Grundschullehrerinnen gemeinsam und erhielten praktische Tipps für den Alltag in Sachen fächerübergreifender Sprachförderung.

11.10.17

Technik erleben

Im Rahmen des Projekts „TechnikErleben“ sammeln Schüler beim Experimentieren und Tüfteln erste Erfahrungen in der Berufswelt Elektro und Metall.

06.10.17

Experimente hoch drei

Die Chemieverbände Hessen boten bereits zum vierten Mal zusammen mit dem Hessischen Kultusministerium die Fortbildung für Lehrkräfte aus Grundschulen sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus den Betreuungsbereichen an. 200 Grundschullehrkräfte experimentierten gemeinsam im Festsaal am Campus Westend der Goethe-Universität. Hessens Kultusminister Professor Dr. R. Alexander Lorz übernahm erneut die Schirmherrschaft.

 

Krabbler Two4Science